Aktuelles

Haushaltskonsolidierung in Niedernhausen

Als einzige Fraktion legt erneut die FDP eine Liste von Sparvorschlägen vor. Durch Einsparung von Ausgaben und Verbesserungen in Gebührenhaushalten kann das Budget der Gemeinde langfristig solide ausgerichtet werden.

Blockade der Gremien durch CDU und SPD
Die Spitzenkandidaten der FDP für die Kommunalwahl waren (von links) Marek Kortus, Ellen Kophal-Book und Alexander Müller

Weil in der Presse nur lückenhaft berichtet wurde, erfahren Sie hier die tatsächlichen Gründe für den derzeitigen Stillstand in den politischen Gremien in Niedernhausen: Alle Geschehnisse in historischer Abfolge, und die wahren Hintergründe der aktuellen Misere.

Endspurt: Am 06. März die FDP stärken !

Solide und sparsame Haushalte, keine neuen Belastungen, Schutz von Mensch und Natur, attraktiveres Umfeld für die Bürger: Mit Ihrer Stimme für die FDP sichern Sie eine bessere Zukunft für unsere Heimat.

Wiederkehrende Straßenbeiträge ? Nicht schon wieder neue Belastungen für die Bürger !

Niedernhausen diskutiert wiederkehrende Straßenbeiträge, eine Art zweite Grundsteuer. Versprochen wird die Verteilung der Straßenerneuerungszahlungen auf kleinere Beträge, in Wahrheit steckt eine Mogelpackung dahinter, die alles nur noch teurer und ungerechter machen wird.

Flüchtlingskrise

Die Lösung der Flüchtlingskrise ist das drängendste Thema, doch die Verantwortlichen lassen sich sehr viel Zeit, die wir nicht haben. Wenn wenigstens die geltenden Gesetze wieder angewandt werden, ist schon viel gewonnen.

Schutz von Wald und Natur

In der heutigen Zeit müssen Wald und Natur in erster Linie vor jenen geschützt werden, die im Klimawahn auf intakte Wälder verzichten wollen und meinen, Windenergieanlagen seien wichtiger. Dem stellen wir uns entgegen.

Bittere Grundsteuer-Erhöhungen in Niedernhausen

Niedrige Grundsteuern haben auch eine soziale Komponente beim bezahlbaren Wohnen: Ständige Erhöhungen der Grundsteuern verteuern die Mieten und das Wohneigentum.

FDP Niedernhausen stellt Kandidaten für 2016 auf
von links nach rechts: Alexander Müller, Ellen Kophal-Book, Marek Kortus

Auf der jüngsten Mitgliederversammlung wurden die Listen zur Kommunalwahl im März 2016 aufgestellt. Im Wahlkampf sollen die Themen Windkraft und Haushalt besonders hervorgehoben werden.

Diskussion um Windenergie-Anlagen endlich beenden

Die FDP-Fraktion in der Gemeindevertretung Niedernhausen warnt eindringlich davor, dass die Gemeinde sich an der Gründung einer „Anstalt öffentlichen Rechts“ zum Beitritt in die „Erneuerbare Energien Rheingau-Taunus GmbH“ beteiligt, deren Geschäftszweck unter anderem der Betrieb von Biomasse- und Windkraftanlagen ist.

Endlich eine Lösung für Niederseelbach

Aufatmen für die Sportler: Der Heideborn-Sportplatz soll jetzt doch schnell saniert werden, nachdem die Mehrheit von CDU und SPD dies jahrelang blockiert hatte.

Kritik an stationären Radarfallen

Bei der Jahreshauptversammlung der FDP Niedernhausen wurde die unverantwortliche Ausgabenpolitik der Gemeinde kritisiert. Der bisherige Vorstand wurde im Amt bestätigt.

Aktuelles

Top Aktuell

Kreisverband:

Alexander Müller zum FDP-Bundestagskandidaten gewählt

Auf der Wahlkreismitgliederversammlung am 2. Dezember in Idstein wählten die Freien Demokraten einstimmig den 47-jährigen Alexander Müller aus Niedernhausen zu ihrem Direktkandidaten für die Bundestagswahl. Bei den vergangenen Wahlen zum deutschen Bundestag hatte er für die FDP im Wahlkreis Rheingau-Taunus-Limburg stets überdurchschnittliche Ergebnisse (im Landesvergleich) erzielen können.

Top Aktuell

Kreisverband:

Rheinbrücke: Machbarkeitsstudie 2017

FDP-Vertreter beider Rheinseiten erörtern Rheinquerung Die Freien Demokraten aus dem Rheingau-Taunus-Kreis und Mainz-Bingen zeigten sich anlässlich ihres Treffens in Bingen optimistisch, dass 2017 eine Machbarkeitsstudie zur Prüfung einer Rheinquerung auf den Weg gebracht werden kann.

Top Aktuell

Fraktion:

FDP: Endlich Vernunft in Sachen Energiepolitik

„SPD und Grüne müssen endlich einsehen, dass die Energiewende von Beginn an aufgrund ihrer Konzeption zum Scheitern verurteilt war. Es war ein großer Fehler lediglich die Erzeugung von erneuerbaren Energien unbegrenzten mit Milliarden-Subventionen zu bezuschussen, ohne gleichzeitig dafür zu sorgen, dass die erzeugte Energie auch gespeichert werden kann,“ kritisiert der FDP-Fraktionsvorsitzende Stefan Müller entsprechende Äußerungen.

Top Aktuell

Fraktion:

Integration: FDP fordert Rückkehr zur Sacharbeit

„Die unsäglichen Auseinandersetzungen in der Kreispolitik zur Flüchtlingsfrage müssen ein Ende finden,“ appelliert der FPD-Fraktionsvorsitzende Stefan Müller. Sie würden sowohl dem Ruf des Kreistages als auch dem des Kreises erheblich schaden.

Suchen 

Veranstaltungen

Termine